Top image

Science and SocietyHeidelberg Forum

hdforum

Mit freundlicher Unterstützung der Manfred Lautenschläger Stiftung

(English)

Biowissenschaften und ihr Einfluss auf unser tägliches Leben und auf unsere Umwelt sowie die durch sie bedingten Veränderungen unserer Zukunft stellen zentrale Themen der heutigen Zeit dar, die auf vielfältigen Ebenen und zum Teil sehr kontrovers diskutiert werden. Dabei bleibt die Diskussion jedoch oft innerhalb einzelner Gesprächsgruppen und die Möglichkeit zur Sachinformation aus erster Hand und in verständlicher Form ist für den interessierten Bürger zu selten gegeben. Heidelberg beherbergt einige der weltweit führenden Forschungseinrichtungen auf diesem Gebiet und bietet daher besonders günstige Voraussetzungen den notwendigen Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft zu stärken.

Auf Initiative von Wissenschaftlern des Europäische Laboratoriums für Molekularbiologie (EMBL), Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) und der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Zentrum für Molekularbiologie (ZMBH) und Medizinische Fakultät Heidelberg) wurde das Heidelberger Forum Biowissenschaften und Gesellschaft gegründet, in dessen Rahmen international herausragende Wissenschaftler eine Reihe von ausgewählten Vorträgen zu aktuellen Forschungsthemen halten. Das besondere dieser neuen Vortragsreihe ist dabei, dass neben einem Vortrag für die Fachkollegen zusätzlich ein populärwissenschaftlicher Abendvortrag gehalten wird, der sich in allgemein verständlicher Form an die interessierte Bevölkerung wendet.