Top image

Science and SocietyHeidelberg Forum

Volker Gerhardt

23. Juni 2004

Mit freundlicher Unterstützung der Manfred Lautenschläger Stiftung

Prof. Dr. Volker Gerhard

Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Philosophie, Unter den Linden 6, 10099 Berlin

Der Begriff des Lebens: Ein Thema für Natur- und Geisteswissenschaften

Nach dem 200. Todestag von Immanuel Kant bietet es sich an, seine kritische Theorie des Lebens zum Ausgangspunkt einer philosophischen Reflexion über die adäquate philosophische Behandlung des Begriffs des Lebens zu nehmen. Dabei zeigt sich, dass die philosophische Betrachtung des Lebendigen nicht in Opposition zum mechanischen Verständnis der Naturvorgänge stehen kann. Vielmehr muss auch hier vom kausalen Zusammenhang der Natur ausgegangen werden, um die im Leben gegebene eigentümliche Entsprechung zwischen dem lebendigen Betrachter und seinem lebendigen Objekt zur spezifischen Bedingungen eines adäquaten Verständnisses organischer Vorgänge zu machen.

Der Begriff des Lebens: Ein Thema für Natur- und Geisteswissenschaften (PDF)