Künstler

Nikolai Tokarew, Klavier
Hans Hachmann, Werk-Erläuterungen

Nikolai Tokarew, Klavier

Nikolai Tokarew(Man) spürt ... sehr schnell, dass es selbst in in Sergej Kursanovs schwieriger Paraphrase über Rimski-Korsakows Sinfonische Dichtung 'Scheherazade' nicht um Kunststücke geht, sondern um ein großes harmonisches Ganzes, um tief empfundene und verstandene Zusammenhänge.
Süddeutsche Zeitung, 14. Februar 2007 (Schallplattenkritik)

Der erst 23jährige wartete beim Konzert mit dem English Chamber Orchestra mit einer brillanten Interpretation des 14. Klavierkonzertes des Salzburger Meisters auf.
Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 23. Oktober 2006

Teuflischer Tanz auf den Tasten
Der erst 23jährige Ausnahmekünstler aus Moskau, längst kein Geheimtipp mehr in der Klassikszene, überraschte am Samstag Abend beim Klavierfestival Ruhr.
Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 16. Juli 2006

(Er) gehört schon jetzt zur Weltspitze.
Süddeutsche Zeitung, 24. Juli 2003

Nikolai Tokarew - Ein Konzert als Ereignis
' La Campanella' von Liszt war der Höhepunkt des Abends. Möglicherweise ein Höhepunkt in der Aufführungsgeschichte dieses Stücks.
Rheinische Post, 11. August 2005

Nikolai Tokarew1983 in Moskau geboren, begann Nikolai Tokarew seine musikalische Ausbildung 1988 bei Prof. Ada Traub und Prof. Wladimir Tropp an der renommierten Gnessin Musikschule in Moskau, die er 2001 mit Auszeichnung abschloss. Er setzte sein Studium am Royal Northern College of Music in Manchester fort. 2004 schloss er dort mit der höchsten Auszeichnung ab. Bereits 1989 debütierte er mit dem ersten Klavierkonzert von Mendelssohn-Bartholdy.

 Im Jahre 2000 wurde er Preisträger beim 10. Eurovision Grand Prix of Young Musicians in Bergen, Norwegen. Anschließend konzertierte er mit dem Yomiuri Nippon Symphony Orchestra und dem Osaka Century Symphony Orchestra. In Japan spielte er sechs CDs für Musik Leben Inc ein. 2005 wurde er Stipendiat bei der Mozart Gesellschaft Dortmund e.V., 2006 beim Richard Wagner Verband. Im Zusammenhang mit seinem Debüt beim Klavierfestival Ruhr 2005 wurden zwei CDs produziert, eine als Beilage des FonoForum im März 2006.

Nikolai TokarewIm Jahre 2007 erhielt Tokarew einen mehrjährigen Plattenvertrag bei dem renommierten Label Sony / BMG. Die erste Doppel-CD mit Werken von Bach, Schubert, Chopin, Mussorgsky, Prokofieff, Liszt und Rosenblatt erschien im April 2007. Soeben erschien seine zweite CD bei Sony, French Album, mit Werken von Rameau, Debussy, Ravel und Franck.

Nikolai Tokarew gastiert regelmäßig bei internationalen Festivals - Schwetzinger Festspiele, Schleswig-Holstein Musik Festival, Rheingau Musik Festival, Kissinger Sommer, Interlaken Musik Festival, Davos Musik Festival, Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. Er konzertierte mit zahlreichen Orchestern - Janacek Philharmonie, Tohallenorchester Zürich, Dresdner Kapellsolisten, Wiener Kammerorchester, Russian State Academic Symphony Orchestra, National Philharmonic of Russia, Philharmonie der Nationen, Arnheim Philharmonic Orchestra, Slowakische Philharmonie, BBC Philharmonic Orchestra. Im Frühjahr 2009 konzertiert er mit den Bamberger Symphonikern und den Münchner Philharmonikern.

www.nikolaitokarew.de

Hans Hachmann, Werk-Erläuterungen

Hans HachmannHans Hachmann studierte von 1966 bis 1970 an der Musikhochschule Freiburg Schulmusik (Hauptfach Bratsche) und legte außerdem 1972 an der Universität Freiburg das Staatsexamen in Musikwissenschaft ab. Nach weiteren Studien in München (neben Musikwissenschaft, Zeitungs- und Theaterwissenschaften) kam er - über verschiedene Stationen - 1980 in das heutige SWR 2 Studio Karlsruhe. Von dort aus betreute er bis Ende vergangenen Jahres neben zahlreichen Radiosendungen (z.B. SWR2 Musikstunde, Zur Person, Treffpunkt Klassik Extra) auch viele SWR2-Konzertveranstaltungen, u.a. die Bruchsaler und Ettlinger Schlosskonzerte.

Bei der von ihm alle vierzehn Tage Samstag vormittag gestalteten, sehr erfolgreichen Musikstunde reizte ihn die unbeschreibliche Themenvielfalt - nicht nur Radio hören, sondern auch Radio machen bildet! -, außerdem vermittelte er mit Humor und Sachkenntnis Inhalte, die manchmal sogar ausgesprochenen Kennern ein "Ach, was?" entlockten. Hinzu kamen Lehraufträge an der Universität Heidelberg, der Musikhochschule Mannheim und derzeit der Musikhochschule Karlsruhe, die ihm die Ehrendoktorwürde verlieh, sowie Vortragsreihen und Konzerteinführungen.

Hans Hachmann, frischgebackener Vorsitzender der Musik- und Kunstfreunde Heidelberg, ist auch selbst musikalisch aktiv: Gemeinsam mit Wolfgang Schäfer und Reinhard Buhrow macht er als "BosArt Trio" seit mehr als 20 Jahren regelmäßig hochkarätiges Musikkabarett, neben der Mitwirkung in Gruppe "Rädelchen" und einer intensiv gepflegten, häuslichen Kammermusik.