Top image

LearningLabs

Log in to Science - Forschern auf der Spur

4.-5. Oktober 2012, EMBL Heidelberg und Experimenta Heilbronn

Veranstalter:

embl_logo

logo_experimenta

In Kollaboration mit:

log_logo

          

 

 

Informationen zum ELLS LearningLAB

Das Europäische Lernlaboratorium für die Lebenswissenschaften (ELLS) am EMBL und die experimenta Heilbronn veranstalten gemeinsam ein 2-tägiges ELLS LearningLAB für Lehrer der gymnasialen Oberstufe.

Download LearningLAB-Poster.

log2EMBL – eine interaktive Forschungssimulation am Beispiel der Erbkrankheit Hämochromatose

Praktische Forschung in den naturwissenschaftlichen Unterricht zu integrieren ist attraktiv und besitzt eine hohe Motivationswirkung auf Schülerinnen und Schüler. Ansätze zur Förderung des forschend-entdeckenden Lernens gehen jedoch oft mit einer sehr intensiven Planung der “Lernumgebung” einher und erfordern meist eine ausgeprägte infrastrukturelle Ausstattung. Gerade in den Naturwissenschaften wird eine oftmals teure Geräte- und Materialausstattung vorausgesetzt, um beispielsweise Experimente im Schullabor durchführen zu können. Da viele Schulen die benötigten Resourcen nicht oder nur schwer aufbringen können, stellt dies eine der ersten und wichtigsten Hinderungsgründe für die Integration eines praktischen Forschungsprojektes in den Unterricht dar.

In diesem LearningLAB werden wir Ihnen Wege aufzeigen, wie Sie dennoch forschend-entdeckendes Lernen in Ihren Unterricht integrieren können. Am Beispiel einer konkreten genetischen Erkrankung  – der Hämochromatose – werden die LearningLAB-Teilnehmer die Möglichkeit haben, sowohl laborpraktische Experimente durchzuführen als auch eine Einführung in die Nutzung des eLearning-Moduls log2EMBL zu bekommen. Das neuentwickelte virtuelle Forschungsinstitut log2EMBL ermöglicht Lehrkräften und ihren SchülerInnen ein realitätsnahes, “eigenes” Forschungsprojekt zu planen und praktisch durchzuführen. Das Angebot zielt auf die Entwicklung von Fragestellungen und Lösungsstrategien durch die Lernenden selbst. Das erste log2EMBL-Projekt am Beispiel der Erbkrankheit Hämochromatose integriert sich dabei inhaltlich und methodisch in die Biologie-Lehrpläne der Oberstufe und wird ergänzt durch ein Experimentierkit für das Schullabor. Im Sinne des vorgestellten Blended Learning Ansatzes – Verknüpfung von Forschungsarbeit in log2EMBL mit optional durchführbaren realen Experimenten im Schullabor – werden die LearningLAB-Teilnehmer die laborpraktischen Experimente unter Anleitung in Kleingruppen selbst durchführen und die Methoden kennenlernen.

Sowohl log2EMBL als auch das Hämochromatose-Projekt wurden im Rahmen des von der Robert Bosch Stiftung geförderten iNEXT-Projektes (interaktives Netzwerk für Experimentelles Training) in einer Zusammenarbeit zwischen Lehrern, Schülern, EMBL-Wissenschaftlern und Mitarbeitern des ELLS entwickelt. Ziel war es, Experimente nicht nur nachzuvollziehen, sondern den wissenschaftlichen Erkenntnisprozess selbst zu simulieren. Ein besonderes Augenmerk wurde darauf gerichtet, dass die experimentellen Einzelschritte je nach Ausstattung des Schullabors entweder real durchgeführt oder mit Hilfestellung durch log2EMBL bearbeitet werden können.

Als Referentin wird den Kursteilnehmern Frau Dr. Görz (Lichtenberg-Oberstufen-Gymnasium, Bruchköbel) zur Verfügung stehen. Sie ist eine der Lehrerinnen, die log2EMBL und das Hämochromatose-Projekt mitentwickelt und bereits erfolgreich im Unterricht getestet hat.

Das vielfältige Programm dieser Fortbildung wird ergänzt durch wissenschaftliche Vorträge von führenden Wissenschaftlern aus dem Bereich der Lebenswissenschaften. Zusätzlich werden die Teilnehmer der Fortbildung ausgiebig Gelegenheit bekommen, sich mit Fachkollegen auszutauschen und Netzwerke zu bilden. Der Kurs wird in Süddeutschlands größtem Science Center, der experimenta Heilbronn stattfinden und zusätzlich eine Besichtigung des weltweit renommierten Europäischen Laboratoriums für Molekularbiologie (EMBL) in Heidelberg beinhalten.

Bitte beachten: Die Fortbildung wird auf Deutsch stattfinden.

Kursinhalte

  • Wissenschaftlicher Vortrag zum Kursthema

  • Praktische Einführung in das virtuelle Forschungsinstitut log2EMBL

    • Einführung in das Blended-Learning Konzept von log2EMBL

    • Anlegen eines Kurses für eine Klasse (Hämochromatose Vorlagenkurs)

    • Betreuung der Schüler während der Arbeit mit log2EMBL

    • Erfahrungsberichte des Einsatzes von log2EMBL im Biologie-Unterricht

  • Experimente für das Schullabor am Beispiel der Erbkrankheit "Hämochromatose"

    • Polymerase-Kettenreaktion (PCR)

    • DNA-Restriktion

    • Agarose-Gelelektrophorese

  • Lehrmaterialien

    • Kurs-Materialien

    • Individueller Zugang zu log2EMBL

    • ELLS TeachingBase

    • EMBL Insight Lectures

    • Science in School

  • Entdecken der experimenta Lern- und Erlebniswelt (Ausstellung)

  • Besuch des European Molecular Biology Laboratory (EMBL)

    • Das Europäische Lernlaboratorium für die Lebenswissenschaften

    • Vortrag eines EMBL-Wissenschaftlers

    • Besichtigung einer EMBL Core Facility

  • Plattform für den Erfahrungsaustausch zwischen Kursteilnehmern

Datum

Der Kurs wird vom 4.-5. Oktober 2012 stattfinden. Jeweils ein Kurstag wird in der experimenta Heilbronn (4.10.2012) bzw. am EMBL Heidelberg (5.10.2012) durchgeführt. Transport zwischen Heilbronn und Heidelberg wird organisiert. Übernachtung und Abendprogramm in Heilbronn.

Anmeldung

Die Anmeldung für diesen Kurs ist nicht mehr möglich.

 

Kontakt

Europäisches Lernlaboratorium für die Lebenswissenschaften / The European Learning Laboratory for the Life Sciences (ELLS) am EMBL

Meyerhofstraße 1

69117 Heidelberg

Dr. Philipp Gebhardt, Senior Education Officer

Tel. +49 6221 387 8252

E-Mail: gebhardt (at) embl.de

 

experimenta Heilbronn

Kranenstraße 14

74072 Heilbronn

Dr. Thomas Wendt, Pädagogischer Leiter experimenta gGmbH

Tel. +49 7131 88795 302

E-Mail: thomas.wendt (at) experimenta-heilbronn.de